Loading..
For shipping to United States, please visit our Lisca English store.
17.10.2019

Die Selbstuntersuchung der Brust


Sicher gehören auch Sie zu jenen, die manchmal etwas nachlässig sind. Wie oft hat man Sie darauf aufmerksam gemacht, das die regelmäßige Selbstuntersuchung von großer Bedeutung ist? Und wie oft haben Sie sich selbst versprochen, dass Sie in diesem Monat damit anfangen, haben es aber dann doch vergessen? Die Selbstuntersuchung der Brust, die bei der frühzeitigen Erkennung von Brustkrebst hilft, sollte eigentlich zur Gewohnheit werden – so wie das Zähneputzen. Mit dem Selbstabtasten sollte man am besten schon in der Jugend beginnen (vom siebten bis zum zehnten Tag nach Beginn der Periode) und anschließend bis zur Menopause immer an einem bestimmten Tag im Monat.

Frischen Sie Ihr Wissen auf und sehen Sie sich an, wie Sie Ihre Brust selbst und richtig abtasten.



Samopregled dojki
1. Stellen Sie sich vor einen Spiegel, sehen Sie sich Ihre Brüste genau an und prüfen Sie, ob sichtbare Veränderungen zu sehen sind – Rötungen, Schwellungen, Hautveränderungen, Einwölbungen, eingezogene Brustwarzen, Ausfluss aus den Brustwarzen... Strecken Sie dann die Arme über den Kopf, legen die Handflächen aneinander und prüfen noch einmal, ob Veränderungen zu sehen sind.


Samopregled dojki
2. Heben Sie den rechten Arm und legen die linke Handfläche auf die rechte Brust. Strecken Sie die Finger und fangen Sie an, in kreisenden Bewegungen die komplette Brust zu untersuchen, indem Sie außen an der Brust anfangen und sich langsam in Richtung Brustwarze vorarbeiten. Unter der Dusche mit etwas Duschgel fällt das Abtasten leichter, weil die Hand leichter über die Haut gleitet.

Samopregled dojki
3. Lehnen Sie sich mit dem Oberkörper nach vorn und halten Sie mit der rechten Hand die rechte Brust. Tasten Sie mit sanften kreisenden Bewegungen der linken Hand die Brust ab.


Samopregled dojki
4. Lehnen Sie sich mit dem Oberkörper nach vorne und lassen Sie den linken Arm herunter. Tasten Sie nun mit den ausgestreckten Fingern Ihrer rechten Hand die linke Achselhöhle ab und wiederholen Sie das Abtasten mit gespreizten Fingern.

 

Wiederholen Sie den gesamten Vorgang an der anderen Brust.

 
Achten Sie beim Selbstabtasten der Brust auf Veränderungen der Größe, Form und Farbe der Haut, eventuelle Verhärtungen sowie auf Veränderungen der Brustwarzen – ob diese eingezogen sind, auf Ausfluss, Veränderungen der Größe und Ähnliches. Bereits bei der ersten Untersuchung und dem Kennenlernen der Brüste werden Sie feststellen, dass diese sich der Größe und Form nach unterscheiden und dass sie oft über Verhärtungen verfügen. Achten Sie beim Selbstabtasten im nächsten Monat deshalb vor allem auf Veränderungen.

Untersuchen Sie die Brust gründlich und tasten Sie diese gut ab. Im Falle von möglichen Veränderungen wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt.